Silvia Eichner

Meine Handschrift in der GartenArchitektur

Ein Garten ist ein Spiegel der Seele. Er kann zum Ausdruck unseres Innersten werden und genau den Kern unseres Wesens treffen. Deshalb möchte ich in meiner Arbeit als LandschaftsArchitektin genau das Umfeld erschaffen, in dem Sie sich als Mensch in Einklang mit der Natur erleben. Das kann ein privater Garten, ein Firmengelände oder ein öffentlicher Park sein.

Damit dies gelingt, nehme ich mir viel Zeit, um Sie sowie Ihre Wünsche und Vorstellungen kennenzulernen. Empathie, Qualitätsbewusstsein, Geduld, Liebe zur Natur, Erdverbundenheit und Innovationskraft füge ich durch meine Kreativität zusammen – so entsteht bei jedem Projekt ein besonderer, einzigartiger Garten, der neben seinem eigenen Charakter auch die Persönlichkeit seines Auftraggebers widerspiegelt.

Tradition trifft Innovation

Maisel & Friends Brauwerkstatt – Gastronomie Liebesbier

Konzept

Bereits 2013 entstanden die ersten Entwürfe zur Entwicklung von Traditions-Brauhaus, Trend-Gastronomie und Erlebnis-Außenbereich. Als zentrale Idee prägen die fließenden Übergänge der Außengastronomie in die alten Brauereigebäude hinein das Gesamtwerk – ein innenstadtnaher Höhepunkt mit durchlässigem “Wegekonzept ins Kreuz”, einer neuen Erschließung und umfassender Parkraumgestaltung.

Realisierung

Im Rahmen des Projektmanagements übernahm ich die Bau-Überwachung, die Termin-Koordination, die Anleitung des Teams aus verschiedensten Sparten und vieles mehr. Das Team der Plan+GartenWerkstatt realisierte die landschaftsgärtnerischen Arbeiten des neuen Biergartenkonzeptes: aussagekräftige Natursteinverarbeitung im Wechsel mit Holz und Metall sowie ein markantes Pflanz- und Lichtkonzept.

Das Projekt

Freianlagen für Bayreuther Projekt, das Maßstäbe setzt

Das Brauhaus Maisel’s mit der Gastronomie „Liebesbier“ setzt traditionelles Bierbrauen und Biergenuss in einen modernen Kontext. Ich wurde mit der konzeptionellen und baulichen Umsetzung der Außenanlagen beauftragt. Entstanden ist eine komplexe und vielseitig nutzbare Freianlage mitten in Bayreuth.

Neben den funktionalen Kriterien der Verkehrsanbindung, sanfter Eingliederung des ruhenden Verkehrs und Durchlässigkeit für den fußläufigen Verkehr in den Stadtteil Kreuz schlägt der gastronomische Ansatz die Brücke zwischen fränkischer Biergartenkultur und einem modernen Lebensgefühl.

Ehrlich und handwerklich gearbeitet, aber modern gedacht wird somit Außenraum geschaffen für neues Denken, Genießen und Erleben.
So ist es nicht verwunderlich, dass sich die beim Bierbrauen wichtigen Elemente wie Feuer, Wasser, Hopfen in neu gedachter Form im Biergarten wiederfinden: Feuerplatz, Wasserbar, schwingende Heckenbänder, Säulenbäume …

Facettenreiche Frei-Räume wie Outdoor-Küche zum Selber-Grillen, Loungebereich, Erlebnisbereich für Kinder mit Tunnelrutsche verkörpern auch hier die Experimentierfreude und den Mut Neues zu denken und zu realisieren von Bauherr, Betreiber und Planerin.